BANG im Ausschuss

Am 19. März 2018 hat sich der Verein BANG Gütersloh e. V. im Ausschuss für Generationen, Arbeit, Soziales und Integration vorgestellt. Die öffentliche Sitzung unter der Leitung von Ina Bolte (SPD) begann um 17 Uhr im Sitzungszimmer des Rathauses.

Wie aus der unter www.steinhagen.de veröffentlichten Vorlage der Verwaltung hervorgeht, wird der Ausschuss über einen Antrag zur Unterstützung eines Trainingszentrums zur Ergänzung dualer Ausbildungssysteme in Steinhagen beraten, den der Verein im November 2017 gestellt hat.

Derzeit befinden sich Trainingszentren in Verl und Halle. Die Räumlichkeiten in Halle waren zu klein geworden, so dass ein neues Trainingszentrums in Steinhagen eingerichtet wird.

"Ich habe mir das Trainingszentrum in Verl bereits angesehen", so Bürgermeister Klaus Besser. "In Kooperation mit verschiedenen Unternehmen werden Auszubildende auf dem aktuellen Stand der Technik gezielt fortgebildet und qualifiziert. Dieses überbetriebliche Ausbildungsnetzwerk funktioniert in Verl hervorragend", so Besser.

In der Sitzung des Ausschusses hat der Geschäftsführer, Markus Kamann, das Ausbildungsnetzwerk BANG vorgestellt und die Wünsche nach einer Unterstützung konkretisiert. Eine Entscheidung wurde noch nicht getroffen. Bis zum Haupt- und Finanzausschuss am 18. April 2018 soll die Verwaltung einen Vorschlag erarbeiten.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.