Kinderbetreuung wird weiter ausgebaut

Die Kinderbetreuung in Nordrhein-Westfalen wird kontinuierlich ausgebaut. Die Finanzierung soll ebenfalls neu geregelt werden. Auch in Steinhagen wird die 11. Kindertagesstätte gebaut und die 12. Kindertagesstätte geplant.

Das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes NRW (MKFFI NRW) hat auf die neuen Zahlen für das Kindergartenjahr 2018/19 hingewiesen. Im Vergleich zum laufenden Kindergartenjahr seien erhebliche Zuwächse bei den Betreuungsplätzen für Unter- und Überdreijährige in Nordrhein-Westfalen zu verzeichnen. Bis zum Stichtag 15. März hätten die 186 Jugendämter insgesamt rund 26.000 Betreuungsplätze mehr gemeldet als im laufenden Jahr. Insgesamt seien die Zahlen der Plätze für Unterdreijährige (+ 11.849), und Überdreijährige (+ 14.043) für das Kindergartenjahr 2018/19 deutlich angestiegen. Hintergrund für diese Entwicklung seien eine höhere Inanspruchnahme der Kindertagesbetreuung sowie die positive demografische Entwicklung durch steigende Geburtenzahlen und Zuwanderung.

Im nächsten Kindergartenjahr würden somit 623.331 Plätze in Kindertageseinrichtungen zur Verfügung stehen. Einschließlich der Kindertagespflege seien das für das Kindergartenjahr 684.725 Betreuungsplätze. Für Kinder im Alter von unter drei Jahren stünden im kommenden Kindergartenjahr insgesamt 191.300 Betreuungsplätze zur Verfügung, davon rund 134.200 Plätze in Kindertageseinrichtungen und rund 57.100 Plätze in der Kindertagespflege – dies seien im Vergleich zum laufenden Kitajahr rund 12.000 Plätze mehr.

Unter Berücksichtigung der demografischen Entwicklung entspreche das einer Versorgungsquote von 38,1 % für unter Unterdreijährige. Bezogen auf die ein- und zweijährigen Kinder – also die Kinder, die seit 2013 einen Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz haben – betrage die Versorgungsquote sogar 58 %. Für mehr als jedes zweite Kind mit einem U3-Rechtsanspruch stünde in Nordrhein-Westfalen ein Platz zur Verfügung. Für die Überdreijährigen Kinder in Nordrhein-Westfalen gebe es im Kindergartenjahr insgesamt rund 493.400 Betreuungsplätze, davon rund 489.200 Plätze in Kindertageseinrichtungen und rund 4.200 Plätze in der Kindertagespflege. Dies seien im Vergleich zum laufenden Kindergartenjahr rund 14.000 zusätzliche Plätze allein für die Betreuung der Überdreijährigen.

Mit Presseerklärung vom 20.03.2018 hat das MKFFI NRW zudem betont, dass derzeit insgesamt rund 264 Mio. Euro Bundes- und Landesmittel für den weiteren Ausbau zur Verfügung stünden. Wenn diese Mittel nicht reichen, werde das Land tätig werden.

Die Geschäftsstelle des Städte- und Gemeindebundes NRW weist zudem darauf hin, dass sich die kommunalen Spitzenverbände aktuell mit der Landesregierung in intensiven Gesprächen befinden, um gemeinsam eine dauerhaft tragfähige Finanzierung für die Einrichtungen zu vereinbaren.

Auch in Steinhagen sind in den letzten Jahren zahlreiche neue Betreuungsplätze geschaffen worden. Nach dem Anbau an der Kindertagesstätte Emmaus in Amshausen (2 Gruppen) und dem Bau der 10. Kindertagesstätte an der Langen Straße (4 Gruppen) und deren Erweiterung um Pavillions (2 Gruppen) wird die 11. Kindertagesstätte (4 Gruppen) in diesem Jahr an der Amshausener Straße gebaut. Eine 12. Kindertagesstätte ist in Planung. Zumindest ist bei der anstehenden Bauleitplanung im Neubaugebiet König auf Antrag der SPD-Fraktion eine entsprechende Fläche im Planverfahren zur Diskussion gestellt worden.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.